Stegplattenversand, Wellplatten

5 Gründe für den Einsatz von HPL-Platten als Balkonverkleidung

Balkonverkleidungen bieten nicht nur einen Sichtschutz, sondern dienen auch als Windschutz. 

Für eine Balkonverkleidung werden verschiedene Materialien wie Glas, Kunststoff oder Aluminium verwendet. Wir nennen Dir 5 Gründe, warum HPL-Kunststoffplatten ideal für eine Balkonverkleidung sind.

Was ist eine HPL Platte?

HPL ist ein Kunststoff, der aus unter Druck stehenden Holzfasern besteht, die mit Phenolharz-Deckschichten laminiert sind. Die Holzfasern werden unter hohen Temperaturen zusammengepresst, wodurch der Name “Hochdrucklaminat” entsteht.

Mittlerweile sind HPL Platten aus dem Innen- und Außenbereich für den Bau nicht mehr wegzudenken. Die Marken Kronoplan® und KronoART® sind speziell für den Außeneinsatz konzipiert. 

Nachfolgend nennen wir Dir 5 Gründe, warum eine HPL Platte als Balkonverkleidung eine attraktive Alternative zu Aluminium oder Glas darstellt. 

  1. HPL Platten sind witterungs- und UV-beständig 

HPL Platten haben einen dichten Kern mit einer steinharten Oberfläche aus Kunstharz, was die Platten unnachgiebig und außergewöhnlich stabil macht. Die Kunststoffplatten gelten daher auch als Vandalismus sicheres Baumaterial. Kronoplan® und KronoART® HPL-Platten bieten einen beidseitigen UV-Schutz und sind damit bestens geeignet für den Außeneinsatz. Zusätzlich besitzen diese Platten eine ETB Zulassung. ETB steht für Europäische Technische Bewertung. Das bedeutet, dass die verwendeten Materialien gegen Absturz geprüft sind.

  1. Leichter und günstiger als Aluminium oder Glas  

Nicht zu unterschätzen ist das verringerte Gewicht einer HPL-Platte. Dadurch wird die Montage im Vergleich nicht so anstrengend. Bei gleicher Größe, wiegt eine HPL Platte ca. 50% weniger als Aluminium oder Glas. Preislich sind HPL-Platten meistens günstiger. Schau dir unser umfangreiches Sortiment in unserem Onlineshop. Du findest glatte und strukturierte HPL Platten im neutralen und kräftigen Farbton.

  1. Einfache Reinigung und schwer entflammbar  

Äußere Verschmutzungen, beispielsweise durch Öl oder Wachs, kannst Du mit Ethanol, Aceton, Waschbenzin oder Nagellackentferner entfernen. Denke daran die HPL Platten nach jeder Reinigung mit warmem Wasser abzuwaschen. Warmes Wasser verringert die Entstehung von Schlieren. Zu empfehlen ist das Trocknen der Platten mit Papierwischtüchern.

Die Kronospan Platten sind zudem schwer entflammbar gemäß DIN EN 13501-1 B-s2, d0. Es bildet keine / kaum Rauchentwicklung und kein Abtropfen / Abfallen bei einem Brand. Weitere Informationen zum Brandschutznorm findest Du hier. 

  1. Erhältlich verschiedenen Größen und Farben

HPL Platten sind sowohl funktional als auch dekorativ in unterschiedlichen Farben und Designs erhältlich. Wir bieten als Fachhändler einen kostenlosen Zuschnitt auf Maß, unabhängig von der Anzahl Deiner Bestellung. Alle Platten werden nach Wunsch auf Maß zugeschnitten, so dass Deine HPL Platte exakt dorthin passt, wo Sie diese benötigen. Du kannst die HPL Platten auch selbst bearbeiten. Mit dem richtigen Werkzeug kannst Du alle Säge-, Fräs- und Bohrarbeiten durchführen. Im nächsten Abschnitt werden die Verarbeitungsmöglichkeiten näher erläutert.  

  1. Gute Verarbeitungsmöglichkeiten

HPL ist ein leicht zu verarbeitendes Material, wenn Du die richtige Ausrüstung und solide Heimwerkermaschinen verwendest. HPL Platten sind ähnlich wie Hartholz oder beschichtete oder verleimte Spanplatten und können, je nach Bedarf, verarbeitet werden. Geeignet sind Hartmetall-Bit-Holzbearbeitungswerkzeuge. Die HPL Platte kann gebohrt, gesägt und gefräst werden. Achten immer auf die Verwendung von scharfen Bearbeitungswerkzeugen.

Denk daran, dass HPL Platten sich stärker ausdehnen und schrumpfen als andere Kunststoffplatten. Beachte zusätzlich, an den Rändern der Platte Platz zu lassen. Vor allem wenn Du diese im Freien verlegen möchtest. Zu befestigen sind HPL Platten mit einer Schraub- oder Klebeverbindung. Wir empfehlen eine Schraubverbindung.