Unterschiede bei den Stegplatten und Doppelstegplatten.

Wenn Sie eine Liegenschaft mit einer Terrasse oder einem Balkon besitzen, dann kommen Sie als Kandidat für eine Terrassenüberdachung oder Balkonüberdachung in Frage. Die Platten schützen nicht nur die Personen, die darunter stehen vor Regen, Hagel und Sonneneinstrahlungen, es wird auch optisch etwas dargeboten. Aus diesem Grund stellt sich schnell einmal die Frage zu welcher Art von Stegplatten/Doppelstegplatten man greifen sollte. Die unterschiedlichen Materialien haben einen großen Einfluss darauf, wie man die Platten ideal verwendet…..

Wann soll ich Stegplatten aus Polycarbonat kaufen?

Die Stegplatten oder Doppelstegplatten aus Polycarbonat gehören zu den Lieblingen vieler, da diese einfach zu montieren sind und eine optimale Überdachung zum Schutz gegen Regen und UV-Sonnenstrahlen darbietet. Auch bei starken Windstößen zu Herbst und Frühlingszeiten halten die Stegplatten aus Polycarbonat perfekt wie sie sollten. Bei den Stegplatten aus Polycarbonat handelt es sich um ein einfach verschichtetes Material, wobei es verschiedene Stärken zwischen 4 und 32 Millimeter im Handel gibt. Hierbei gibt es eine hohe Breite an Farben im Angebot – von farblos, Opal oder auch Bronze. Öfters sieht man die Platten auch bei Gewächshäusern im Einsatz, wo diese dank des optimalen Sonnenschutzes die Pflanzen schützen können.

Polycarbonatplatten
Acrylglas Stegplatten Plexiglas Stegplatten Kategorie

Vorteile der Doppelstegplatten aus Acrylglas

Die Doppelstegplatten aus Acrylglas sind mit zwei Stegen doppelt beschichtet. Dieser Vorteil macht die gesamte Platte sehr schlagzäh und robust. Ideal gegenüber Einschlägen von Hagel oder starkem Sturm. Für die Montage von Doppelstegplatten sind nicht wirklich grosse Handwerkliche Kenntnisse erforderlich. Mit ein paar festen Handgriffen können Sie alles ganz einfach montieren.

Welche Platte eignet sich für mein Projekt?

Um herauszufinden welche Stegplatte oder Doppelstegplatte sich am besten für das eigene Projekt eignet, sollte man zunächst herausfinden was man mit dem Bau genau erreichen will. Wenn die Überdachung mehr optischer Natur und für eine klare Heraussicht sorgen sollte, dann eignet sich die Stegplatte einiges besser. Lebt man aber zum Beispiel in einem Gebiet wo es öfters Unwetter gibt und man aber trotzdem Schutz unter dem Terrassendach suchen möchte, dann eignen sich die Doppelstegplatten aus Acrylglas um einiges mehr.

Die Stegplatten resp. die Doppelstegplatten sind aber unbedingt zu empfehlen, da man hier ganz klar ein hochqualitatives Produkt zu einem sehr guten Preis bekommt. Durchstöbert man die Branche etwas genauer, dann findet man einige Angebote für Terrassenüberdachungen. Betrachtet man das ganze aber genauer, kann kein anderes Produkt die Bedürfnisse der Hausbesitzer so stillen wie es die Steg- und Doppelstegplatten können.

Ähnliche Beiträge