Wellplatten Verlegeanleitung: Wellplatten richtig verlegen

Sie haben Wellplatten gekauft, wissen aber nicht richtig wie man dieser verlegt? Kein Problem. Mit dieser einfachen Anleitung klappt das Verlegen der einzelnen Wellplatten auf die passende Unterkonstruktion ohne weitere Probleme.

Das Geheimnis der Wellplatten ist, dass ich diese sehr leicht verarbeiten lassen. Dies beinhaltet sowohl die Verlegung, das Befestigen und auch das Zuschneiden der einzelnen Wellplatten. Groß mehrheitlich gibt es einen wesentlichen Teil bei der Verlegung den man beachten sollte. Hierfür müssen Sie sicher gehen, dass Sie die passende Unterkonstruktion und geeignete Werkzeuge für den Aufbau verwenden.

Überdachungen für Unterstände bei Gebäuden.

Wenn Sie es mit Unterständen zu tun haben, dann ist es nicht besonders umständlich die Wellplatten so zu verbauen, dass diese auch halten. Wichtige Faktoren sollten jedoch beachtet werden, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren. Zudem kann das gleiche Prinzip auch für den Bau bei Überdachungen problemlos angewendet werden.

  • Achten Sie stets darauf, dass die Dachneigung im Minimum zwischen 7 – 10 Grad oder natürlich mehr beträgt.
  • Bauen Sie die Unterkonstruktion vor der Montage der Wellplatte. Gehen Sie sicher, dass auch alles halten wird. Sonst laufen Sie die Gefahr, alles wieder abmontieren und das Ganze noch einmal von vorne aufbauen müssen.
  • Für Unterkonstruktionen eignen sich Material aus Holz oder Metall am besten. Diese bringen wichtige Eigenschaften für eine lange Haltbarkeit und sind unter anderem pflegeleicht….
Balkonüberdachung Wellplatten Wabe
Wellplatten

Weitere Vorgehen: Die Montage der Wellplatten

Wenn Sie die Unterkonstruktion aufgebaut und fest verankert haben geht es nun ans Eingemachte. Achten Sie bei der Montage der ersten Platte unbedingt darauf, dass Sie die Holzlatten nicht in einem größeren Abstand als 50cm Verlegen.
Wenn Sie die erste Wellplatte richtig verlegen, laufen Sie später weniger Gefahr, dass das ganze an den Abmessungen nicht mehr stimmt und alles noch einmal von vorne begonnen werden muss. Sie können die Befestigungslöcher mit einem Kegelbohrer schrauben. Machen Sie hierfür die Löcher ca. 3 oder 4mm grösser als der eigentliche Umfang der Schrauben selbst. Danach können Sie die Platten ganz einfach mit den Schrauben befestigen.

Wenn Sie nun die nächsten Platten montieren sollten Sie darauf achten, dass Sie die einzelnen Platten immer leicht überlappen. Damit sorgen Sie dafür, dass das Dach später auch dicht ist.

Für die gesamte Befestigung kann man als Richtwert ungefähr 6-8 Schrauben pro Quadratmeter nehmen. Dies hilft, dass die Wellplatten einen festen Halt haben und nicht beim ersten Windstoß davonwinden.

Tipp: Montieren Sie die Platten entgegen der Windrichtung für eine leichtere Montage.

Ähnliche Beiträge